Logo
KOMPETENTER PARTNER RUND UM DIE PFLEGE
Ein Ziel, ein gemeinsamer Weg

Medizinisches Fachpersonal


Modul C – Kommunikation mit dem medizinischen Fachpersonal

Kennen Sie das auch? Sie müssen Ihren pflegebedürftigen Angehörigen zum Arzt begleiten. Nicht nur, dass der Pflegebedürftige wegen des Arztbesuches gestresst ist und beruhigt werden muss. Von Seiten der Angehörigen müssen ebenso viele Hürden gemeistert werden, wie z.B.

  • Arztwahl
  • Anfahrt (barrierefrei und behindertengerechter Zugang) und Parkplätze
  • Zeitmanagement etc.

Aber das ist noch längst nicht alles. Oft wartet man sehr lange im Vorzimmer des Arztes, und wird dann relativ schnell ‚abgefertigt‘. Der Arzt selbst hat oft keinen Puffer und will die Untersuchung schnellstmöglich durchführen. Gerade jedoch bei demenzerkrankten Patienten ist dies nicht so einfach. Man muss langsam sprechen, eins nach dem anderen erledigen etc.

Der pflegende Angehörige übernimmt an dieser Stelle einen entscheidenden Part:

Der Angehörige ist der Fels in der Brandung. Sie vertreten die Interessen des Kranken. Sie haben die Verantwortung und müssen dies auch klar mitteilen und gegebenenfalls die ‚Regie‘ des Gesprächs und der Untersuchung übernehmen. Gerade aber bei Medizinern (‚Götter in weiß‘) fällt das vielen Menschen schwer u.a. auch die Autorität des Arztes anzuzweifeln.

Ich möchte Ihnen im Modul C – Kommunikation mit dem medizinischen Pflegepersonal einige kommunikative Werkzeuge für solche Situationen an die Hand geben.