Logo
Pflege verbindet
Ein gemeinsamer Weg - Ein gemeinsames Ziel

Bitte beachten Sie: Dies ist ein Google Plugin.
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Vollständigkeit der Übersetzung.

Wechseln in den gesetzlichen Krankenkassen


Der Beitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen liegt bei 14,6 Prozent, wobei die Arbeitgeber die Hälfte davon tragen. Diese Beiträge sind stark gestiegen und dennoch wechseln nur wenige Versicherte ihre Krankenkassen. Die Finanzierungslücke gleichen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen aus. Der Zusatzbeitrag wird in Prozent berechnet: Wer mehr verdient, zahlt einen höheren Zusatzbeitrag. 2021 steigt der Beitrag auf 1,3 Punkte um 0,2 Prozentpunkte.
Denken Sie daran: Auch zwischen gesetzlichen Krankenversicherungen kann gewechselt werden. Derzeit nehmen allerdings nur ein sehr geringer Prozentsatz der Versicherten diese Möglichkeit wahr, die jedoch einiges an Ersparnissen einbringen kann. Wenn Sie Alternativen zu Ihrer Krankenversicherung suchen können Sie dies mit Hilfe des interaktiven Tools von Makleraktiv tun. Hier geht es zum Link.
Bei Beitragserhöhungen gibt es ein Sonderkündigungsrecht bis 31.01.2021. Außerdem dürfen Versicherte ab 2021 bereits nach 12 Monaten Verweildauer die Krankenversicherung wechseln.
Benötigen Sie Unterstützung? Lohnt es sich für Sie zu wechseln oder nicht? Wir helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung. Rufen Sie an oder schreiben Sie eine Mail.